Vorstandsmitglieder

Prof. Dr. Reinhold Mayer

 

Herr Prof. Dr. Reinhold Mayer (1. Vorsitzender)

 

Studium der technisch orientierten BWL an der Universität Stuttgart von 1979 - 1984. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Controlling der Universität Stuttgart bei Professor Horváth von 1984 - 1988 und anschließende Promotion zu Weiterentwicklung der Kostenrechnung. Entwicklung des Konzepts der „Prozesskostenrechnung“.

 

Mitwirkung bei der Managementberatung „Horváth & Partners“ von 1988 – 2013, zunächst als Berater, Partner und schließlich als Mitglied des Vorstands.

 

Langjähriger Lehrbeauftragter, später Honorarprofessor am betriebswirtschaftlichen Institut der Universität Stuttgart zum Supply-Chain-Management, Controlling und zur Steuerung der Wertschöpfungskette.

Aktuelle Schwerpunkte: Betreuung des Förderkreises, Mitwirkung in Stiftungen und gemeinnützigen Unternehmen, Förderung von Start-ups, architektonisches Gestalten und handwerkliches Umsetzen, aktiv in Weinberg und Küche, Reisen, Touren mit den Hunden und Berge erklimmen.


Prof. Dr. Birgit Renzl

 

Frau Prof. Dr. Birgit Renzl (2. Vorsitzende)

 

Prof. Birgit Renzl ist seit März 2015 Inhaberin des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Organisation an der Universität Stuttgart. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Wissensmanagement, Strategische Veränderungsprozesse und Leadership. Der Fokus liegt dabei auf der Organisation von Wissen in Unternehmen, Kompetenzmanagement und dem Aufbau von Dynamic Capabilities. Sie verfasste über siebzig Artikel in Büchern und Fachzeitschriften und ist im Herausgeberbeirat der wissenschaftlichen Zeitschrift „Management Learning“.

 

Prof. Renzl studierte Internationale Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Innsbruck/Österreich und Göteborg/Schweden. Sie war in der Strategieberatung und Organisationsentwicklung tätig und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Unternehmensführung bei Prof. Hans H. Hinterhuber an der Universität Innsbruck/Österreich, an der sie auch promovierte (2002, Dr. rer. soc. oec.) und sich habilitierte (2006). Für ihre Dissertation über Wissensbasierte Interaktion erhielt sie den Dr. Maria Schaumayer Stiftungspreis. Forschungsaufenthalte führten sie an die University of Strathclyde in Glasgow/UK und an die Universität St. Gallen/Schweiz. 2009 wurde sie als Professorin für Strategie & Organisation an die Privatuniversität Schloss Seeburg nach Seekirchen am Wallersee bei Salzburg/Österreich berufen und wirkte als Dekanin für Betriebswirtschaftslehre am Aufbau der neu gegründeten Universität mit.


Dr. Uwe Gackstatter

 

Herr Dr. Uwe Gackstatter 

 

Dr. Uwe Gackstatter ist seit über 30 Jahren für die Bosch Gruppe tätig und seit Januar 2018 Vorsitzender des Bereichsvorstands Powertrain Solutions Division der Robert Bosch GmbH. Zuvor war er unter anderem Vorsitzender des Bereichsvorstands Diesel Systems, Mitglied des Bereichsvorstands Chassis Systems Control und kaufmännischer Werkleiter mehrerer Werke.

 

Nach dem Abitur studierte er technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart mit den Schwerpunkten Controlling, Investitionsgütermarketing und technische Informatik und promovierte danach berufsbegleitend an der Universität in Stuttgart-Hohenheim.


Prof. Dr. Michael-Jörg Oesterle

 

Herr Michael-Jörg Oesterle

 

 

Seit Oktober 2011 ist Prof. Michael-Jörg Oesterle Inhaber des Lehrstuhls für ABWL, insb. Internationales und Strategisches Management an der Universität Stuttgart und seit 2016 Dekan der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Internationalisierungsprozesse, Unternehmensentwicklung und -tätigkeit, Corporate Governance und Anwendungsbezug betriebswirtschaftlicher Forschung. Zusammen mit Joachim Wolf ist er zudem seit 2006 Herausgeber der englischsprachigen Fachzeitschrift „Management International Review“.

 

Von 1980 bis 1986 studierte Prof. Dr. Michael-Jörg Oesterle Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim und wurde hier im Jahre 1992 promoviert (summa cum laude). 1999 habilitierte sich Michael-Jörg Oesterle an der Universität Hohenheim und erhielt die Venia Legendi im Fach Betriebswirtschaftslehre. Seine dem Thema „Entwicklungsrelevante Formen und Folgen von Führungswechseln in der Unternehmensleitung“ gewidmete Habilitationsschrift wurde im Mai 1999 mit dem 1. Preis der Südwestbank AG für herausragende wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet. Herr Prof. Dr. Oesterle übernahm anschließend die Professur am Lehrstuhl für ABWL, insb. Internationales Management an der Universität Bremen (2000-2008) und war dort zudem Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft (2003-2005). Im Jahr 2008 folgte er den Rufen an die Universität Hamburg und an die Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Bei letzterer forschte und lehrte er als Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insb. Organisation, Personal und Unternehmensführung (2008-2011). 

 


Foto: Fotofabrik Stuttgart
Foto: Fotofabrik Stuttgart

Prof. Dr. Burkhard Pedell

 

Herr Burkhard Pedell

 

Prof. Dr. Burkhard Pedell ist seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Controlling an der Universität Stuttgart mit den Forschungsschwerpunkten in den vier Bereichen Performance Management, Corporate Resilience, Behavioral and Neuro-Accounting sowie Regulatory Management. Zudem ist er Mitverfasser mehrerer Lehrbücher im Bereich Kostenrechnung und Controlling, Autor von über 100 Fachbeiträgen und Mitherausgeber der Zeitschrift Controlling.

 

Burkhard Pedell studierte Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und wurde an der dortigen Fakultät für Betriebswirtschaft 1999 promoviert und hat sich 2004 ebenfalls dort habilitiert. Vor seinem Studium schloss er eine Ausbildung zum Bankkaufmann ab und sammelte während seines Studiums Arbeitserfahrung in Frankreich, den USA und Kanada. Seine Habilitationsschrift Regulatory Risk and the Cost of Capital: Determinants and Implications for Rate Regulation (Springer, 2006) erhielt den Österreichischen Controller-Preis. Gemeinsam mit Gunther Friedl und Christian Hofmann verfasste er das Buch Kostenrechnung: Eine entscheidungsorientierte Einführung – ausgezeichnet mit dem Lehrbuchpreis des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft. Seine Forschung wurde unter anderem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Fulbright-Kommission, dem Bundeswirtschaftsministerium, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg sowie der University of Sydney gefördert. Zudem war er Gastwissenschaftlicher an der Wharton School der University of Pennsylvania, an der University of Sydney und an der Nihon University Tokio. 


Dr. Oliver Greiner

Dr. Oliver Greiner leitet das Competence Center Strategy & Transformation der Unternehmensberatung Horváth. Er berät seit Jahren branchenübergreifend Großkonzerne und renommierte Mittelständler zu Fragen der Gestaltung ihrer Zukunftsfähigkeit. Einen besonderen Schwerpunkt legt er dabei auf die erfolgreiche Durchführung von Strategieprozessen, der Entwicklung und Umsetzung innovativer Gedanken zur Differenzierung sowie der Gestaltung und Umsetzung strategiegerechter Organisationsstrukturen.

 

Er gilt als einer der Pioniere der Balanced Scorecard im deutschsprachigen Raum. 2011 gründete er das Strategieleiter- Netzwerk, an dem inzwischen über 200 Unternehmen beteiligt sind. Jährlich veranstaltet er die Jahreskonferenz Strategisches Management, die größte ihrer Art im deutschsprachigen Raum. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur Strategiearbeit, u.a.  der Bücher „Balanced Scorecard umsetzen“, „Strategiegerechte Budgetierung“ und „Touchdown, das Strategiebuch“. Er ist verheiratet, hat eine Tochter und lebt in Stuttgart.